Zentrum für Neurogeriatrie


Im Zentrum für Neurogeriatrie am Krankenhaus Maria-Hilf in Tönisvorst werden ältere Menschen mit neurologischen Krankheitsbildern sowie neurologischen Begleitdiagnosen behandelt.
 

Das Zentrum für Neurogeriatrie verfügt über 16 Betten und ist konzeptionell in die Klinik für Neurologie am Krankenhaus Maria-Hilf in Krefeld eingebunden.

Das multidisziplinäre ärztliche, pflegerische und therapeutische Team der Neurogeriatrie arbeitet fachübergreifend mit allen medizinischen Fachabteilungen des Krankenhauses zusammen, um eine ganzheitliche Behandlung und Betreuung der oft mehrfacherkrankten älteren Menschen sicherzustellen. 

Behandlungsschwerpunkt

Behandlungsschwerpunkt ist die neurogeriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung insbesondere nach Schlaganfall.

Was ist eine Komplexbehandlung?

Komplexbehandlung bedeutet eine ganzheitliche leitlinienorientierte (festgelegte) interdisziplinäre und multiprofessionelle Therapie, wo gleichzeitig akutmedizinische Diagnostik, Therapie und Frührehabilitation vom Aufnahmetag an ineinander fließen.

Stationäre Behandlungsschwerpunkte

Zu den stationären Behandlungsschwerpunkten des Zentrums für Neurogeriatrie gehören die medizinische Diagnostik sowie individuell notwendige Therapiemaßnahmen, insbesondere nach Schlaganfall, aber auch bei anderen altersgebundenen Erkrankungen des Nervensystems.

Die Neurogeriatrie in Tönisvorst arbeitet eng mit dem Alexianer Schlaganfall-Zentrum und dem Zentrum für Altersmedizin am Krankenhaus Maria-Hilf in Krefeld zusammen. Diese inhaltliche Zusammenarbeit garantiert ein großes medizinisch-therapeutisches Spektrum zum Wohle unserer Patienten.

Unsere Untersuchungsmethoden

  • Neurophysiologische Untersuchungen: Elektroenzephalografie (EEG, Hirnstromkurve), Elektromyografie (EMG), Elektroneurografie (ENG), alle evozierten Potentiale  
  • Neuroradiologische Untersuchungen wie Computertomografie (CT), Magnetresonanztomografie (MRT) und MR-Angiografie (MRA)
  • Ultraschalluntersuchungen der Gefäße (extrakraniell und intrakraniell)
  • Laboruntersuchungen, einschließlich der Untersuchung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor)
  • Geriatrisches Assessment 

 

Unser Team 

Im Zentrum für Neurogeriatrie steht ein multiprofessionelles Team für eine erfolgreiche Therapie bereit. Neurologen mit der Fachexpertise und langjähriger Erfahrung in der Akutneurologie, Geriatrie und Rehabilitation sowie in der Behandlung von älteren Menschen mit Mehrfacherkrankungen, Internisten und alle anderen Fachrichtungen des Hauses stehen ebenfalls zur Verfügung. 

Die Neurologen und Geriater koordinieren und leiten den komplexen Heilungsprozess. Hochspezialisierte und erfahrene Pflegekräfte ergänzen das Team.

Neuropsychologen diagnostizieren und behandeln Störungen im Bereich der Wahrnehmung, des Gedächtnisses, der Denkprozesse und unterstützen die Krankheitsverarbeitung.

Ergotherapeuten fördern die Selbstständigkeit in der alltäglichen Lebensführung. Physiotherapeuten verbessern und stabilisieren Bewegung und Empfindung und sorgen so für Mobilität, Kraft und Ausdauer. Sprachtherapeuten (Logopäden) behandeln Sprach-/Sprechstörungen, Schluckstörungen und Störungen bestimmter Hirnnerven.

Psychotherapeuten bieten Hilfe beim Erkennen und Bewältigen der Erkrankungen. Sozialarbeiter nehmen Kontakt auf mit dem Umfeld des Patienten und helfen bei der Abwicklung der vielfältigen, oft auch organisatorischen Herausforderungen. 

Gemeinsam erfassen die unterschiedlichen Spezialisten das individuelle Krankheitsbild des Patienten. Sie führen die für den Patienten und seine Erkrankung notwendige Behandlung durch. 

Wie können Sie unser medizinisches Angebot in Anspruch nehmen?

In aller Regel wurden Sie bereits in einer unserer Kliniken stationär notfallmäßig aufgenommen und es erfolgt eine hausinterne Verlegung in das Zentrum für Neurogeriatrie.

In allen anderen Fällen sprechen Sie bitte den Chefarzt oder die Oberärzte der neurologischen Klinik an. Darüberhinaus arbeiten wir eng mit allen niedergelassenen Haus- und Fachärzten zusammen, nicht zuletzt, um eine reibunglose ambulante Weiterversorgung zu gewährleisten 

Wie lange wird der Krankenhausaufenthalt voraussichtlich sein?

In der Regel können Sie mit einem Aufenthalt von 14 Tagen rechnen, bis die Behandlung abgeschlossen ist.

 

 

Leitung

Ärztlicher Direktor 

Prof. Dr. med. Hans-Jürgen von Giesen (M. Sc.)
Facharzt für Neurologie und Neurologische Intensivmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Psychotherapie

Opens internal link in current windowWeiterbildungsbefugnisse zur Facharztausbildung


Hier finden Sie unseren Flyer Initiates file downloadAlexianer Zentrum für Neurogeriatrie -Schwerpunkt frührehabilitative Komplexbehandlung zum Download

Leitung

Leitung des Zentrums für Neurogeriatrie

Jasna Katsaounis-Juras
Fachärztin für Neurologie und Geriatrie, Palliativmedizin

T (02151) 99-2736
Opens window for sending emailE-Mail

Sekretariat

Hildegard Ferwer
T (02151) 334-7156
F (02151) 334-7100
Opens window for sending emailE-Mail

Sprechstunden

Nach Vereinbarung

Zusätzlich bieten wir Teamgespräche, Therapeutengespräche und Angehörigen-Anleitung an.

 

Qualität & Transparenz