Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

 

Vor einer Operation brauchen Sie keine Angst zu haben. Unser erfahrenes Team der Anästhesiologie sorgt mit beruhigender Sicherheit dafür, dass nicht nur das genau passende Narkoseverfahren ausgewählt wird, sondern vor allem dafür, dass die Behandlung für Sie so angenehm wie möglich gemacht wird. Die Klinik betreut und überwacht unseren Aufwachraum. 

Die Klinik für Anästhesiologie ist für die postoperative Schmerztherapie zuständig und betreut ebenso Patienten mit chronischen Schmerzen. 

 

Leistungsspektrum und Ausstattung

  • Allgemeinnarkose (Anästhesie) in Kombination mit verschiedenen Regional-Anästhesieverfahren
  • Alle gängigen Regionalanästhesie-Verfahren
  • Aufwachraum
  • Schmerztherapie (postoperativ und Behandlung chronischer Schmerzzustände)
  • Fremdblutsparende Maßnahmen (Cell-Saver)
  • Notfallmedizin

 

Narkoseverfahren

In unserer Klinik setzen wir alle gängigen modernen Narkoseverfahren regelmäßig ein. 

Allgemeinanästhesie

Bei einer Allgemeinanästhesie werden das Bewusstsein und das Schmerzempfinden mit Medikamenten ausgeschaltet, die in eine Vene gespritzt werden. In vielen Fällen wird die Allgemeinanästhesie mit Regionalanästhesieverfahren insbesondere zur postoperativen Schmerztherapie kombiniert.

Regionalanästhesie

Bei der Regionalanästhesie wird nur der Schmerz über Lokalbetäubungsmittel ausgeschaltet, dass Bewusstsein bleibt erhalten. Selbstverständlich können Sie zusätzlich noch Schlafmittel (Dämmerschlaf) erhalten.

Spinalanästhesie 

Bei der Spinalanästhesie, die bei Eingriffen in Bereich der unteren Extremitäten oder im Bereich der Urologie eingesetzt wird, wird das Lokalbetäubungsmittel mit einer Einmalpunktion in den Spinalraum gespritzt.

Peridualanästhesie

Bei der Periduralanästhesie wird ein dünner Plastikkatheter im Bereich der Brust– oder gegebenenfalls Lendenwirbelsäule eingelegt, über den anschließend kontinuierlich ein Lokalanästhetikum verabreicht werden kann; hierzu stehen für die Phase nach der Operation verschiedene Pumpensysteme zur Verfügung, die von uns regelmäßig betreut werden und Ihnen auch auf der Normalstation bei weitgehender Schmerzausschaltung eine Mobilisation ermöglichen.

Anästhesie in der Orthopädie/Unfallchirurgie

Insbesondere in der Orthopädie/Unfallchirurgie kommen periphere Regionalanästhesieverfahren an den oberen und unteren Extremitäten zum Einsatz, bei denen sowohl mit einer Einmalgabe aber auch mittels eines kleinen Plastikkatheters kontinuierlich der Schmerz gezielt im operierten Bereich ausgeschaltet werden kann. 

 

Leitung

Chefarzt

Dr. med. Kai Engelbrecht
Facharzt für Anästhesie, Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Rettungsmedizin

Opens internal link in current windowWeiterbildungsbefugnisse zur Facharztausbildung

Kontakt in Tönisvorst

Chirurgische Ambulanz

T (02151) 99-1155

F (02151) 99-1156

Opens window for sending emailE-Mail

Sprechstunde nach Vereinbarung

 

Kontakt in Krefeld

Sekretariat

Dagmar Kremer-Weyers
T (02151) 334-3051
F (02151) 334-2006
F (02151) 334-551200
Opens window for sending emailE-Mail

Sprechstunden

Anästhesieambulanz:
montags bis donnerstags
8-15 Uhr
freitags 8-12 Uhr
und nach Vereinbarung

Oberarzt

Dr. med. Marco Erckens
Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin

T (02151) 99-2746

Opens window for sending emailÖffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

Oberarzt

Dr. med. Michael Decker
Facharzt für Anästhesiologie
Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin, Notfallmedizin

T (02151) 99-2746

Opens window for sending emailÖffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

Qualität & Transparenz